Elektro-News

E.ON PV Services: Prüft, optimiert und repariert Ihre PV-Anlage
23.12.2016

Kompetent, unkompliziert und schnell: Profitieren Sie von unseren Services für Ihre Photovoltaikanlage und Stromspeicher. Das Team der E.ON PV Services prüft, optimiert und repariert Ihre Anlage bei Ihnen zuhause. Sie erhalten einen ausführlichen Bericht und werden persönlich, transparent und zuverlässig beraten. So nutzen Sie Ihre Photovoltaikanlage sicher und effizient. Einfach und kostenlos: Prüfen Sie den Ertrag Ihrer Photovoltaikanlage mit dem E.ON Online-Ertragscheck. Übrigens: Jede dritte PV-Anlage in Deutschland hat Optimierungspotenzial!
(Quelle: TÜV Rheinland, Qualitätsmonitor Solar 2015)

mehr
Der Photovoltaik-Rechner von E.ON ...
19.12.2016

... erklärt die verlangten Eingaben und erstellt anhand Ihrer Angaben ein individuelles Angebot für Sie. Aufgrund des Erneuerbare Energien Gesetzes – kurz EEG – kann eine Photovoltaik Anlage für Privatpersonen durchaus lohnenswert sein, denn für jede durch die Photovoltaik-Anlage erzeugte Kilowattstunde Strom erhält der Besitzer eine Einspeisevergütung. Doch nicht für jeden lohnt die Investition in eine Photovoltaik-Anlage, vor allem die Gegebenheiten des Daches spielen dabei eine Rolle. Denn nur bei optimaler Sonneneinstrahlung kann die Photovoltaik-Anlage die maximale Stromerzeugung gewährleisten. Ermitteln Sie kostenlos und unverbindlich, ob sich der Bau einer Photovoltaik-Anlage auf Ihrem Hausdach finanziell lohnt.

zum Rechner
Allianz für Schnellladesäulen in Europa
30.11.2016

Die BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company und der Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche planen ein Joint Venture zur Errichtung eines Ladenetzes für Elektrofahrzeuge in Europa. Hierzu haben die Partner ein gemeinsame Erklärung unterzeichnet. Der Aufbau beginnt in 2017 und im ersten Schritt sind ca. 400 Standorte in Europa geplant.

mehr
E.ON Zahlhilfe – immer für Sie da
20.11.2016

E.ON versteht sich als Partner ihrer Kunden und das auch, wenn sie in eine finanziell schwierige Situation kommen. In Gesprächen mit Betroffenen habt E.ON erkannt, dass es bis jetzt keine einfachen Wege gibt, um Sperrungen nicht nur zu vermeiden, sondern deren Ursachen auch nachhaltig zu lösen. Als bundesweiter Energieversorger mit regionalem Bezug ist E.ON gemeinsam mit Jobcentern und Wohlfahrtsverbänden diesen Ursachen auf den Grund gegangen und haben Maßnahmen entwickelt, um Sie in dieser Situation zu unterstützen. Schnell und unbürokratisch.

mehr
www.stromerzeugende-heizung.de: Die Geräteübersicht
17.11.2016

Häufig gestellte Fragen zur Strom erzeugenden Heizung sind:
Kann man ein solches Gerät schon kaufen?
Welche Hersteller beschäftigen sich mit dieser zukunftsweisenden Technologie?
Passt das in meinen Keller?
Ich habe von Gerät „xy“ gehört. Wie weit ist das in der Entwicklung?
Antworten auf diese Fragen liefert die Geräteübersicht der Strom erzeugenden Heizung.

PDF-Download
Website
Neue Kurzinfo: „Referentenentwurf des BMWI
zur Änderung des KWK-Gesetzes 2016
15.11.2016

Das KWK-Gesetz 2016 steht seit seiner Verabschiedung durch den Bundestag und den Bundesrat unter dem Vorbehalt der beihilferechtlichen Genehmigung durch die Europäische Kommission. Die Verhandlungen in den letzten Monaten hierzu zwischen der Bundesregierung und der Europäischen Kommission haben nun zu einer Vereinbarung geführt, die Änderungen des neuen KWK-Gesetzes in verschiedenen Punkten vorsieht.

Zum Referentenentwurf
Sie möchten Ihr Haus sanieren?
15.11.2016

Der „energiecheck online“ von Energieheld ermittelt basierend auf den DIN-Normen der EnEV 2014 Ihre mögliche Energiekosteneinsparung. Hier können Sie Sanierungsmaßnahmen ermitteln, kostenlos und unverbindlich Angebote einholen.

mehr
Hilfe bei Fragen von Stiebel Eltron
20.10.2016

Stiebel Eletron hat alle wichtigen Fragen gelistet und beantwortet. Man kann nach Fachgebieten suchen.

mehr
EEG-Umlage für 2016 steht fest
16.10.2016

Die Übertragungsnetzbetreiber haben die Höhe der EEG-Umlage ab dem 1. Januar 2016 bekanntgegeben: Sie beträgt 6,35 Cent/kWh und steigt damit um 0,18 Cent/kWh gegenüber dem Vorjahr. Zwischen 2012 und 2014 stieg die EEG-Umlage von 3,59 Cent/kWh auf 6,24 Cent/kWh deutlich an. 2015 betrug sie 6,17 Cent/kWh.

Die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage erreichte 2013 mit 10,55 Cent/kWh ihren Höchststand. 2014 lag sie bei 10,46 Cent/kWh, 2015 bei 9,96 Cent/kWh. Für 2016 rechnet das BMWi mit voraussichtlich ca. 9,77 Cent/kWh.

mehr
KFW setzt Speicherförderung bis Jahresende aus:
Wegen fehlender Mittel
04.10.2016

Die Nachfrage nach dem Programm Erneuerbare Energien – Speicher hat laut KFW die Erwartungen so deutlich übertroffen, dass die vom BMWi für das Zusagejahr 2016 bereitgestellten Mittel für Tilgungszuschüsse nahezu voll ausgeschöpft sind. Anträge können über die Finanzierungspartner nur noch bis zum 05.10.2016 gestellt werden.

mehr
ASUE-Infoblatt: Förderung von Brennstoffzellen-Heizungen
29.09.2016

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat zur Förderung der Markteinführung von Brennstoffzellen ein bundeseinheitliches Förderprogramm beschlossen. Hierdurch soll nicht nur diese besonders effiziente Gasverwendung zur Strom- und Wärmeerzeugung für den Haus- und Gewerbebedarf angeschoben werden, sondern insgesamt einer hochinteressanten Technik zum Durchbruch verholfen werden. Brennstoffzellen sind sowohl im Neubau als auch in Bestandsgebäuden ein wirksamer Baustein zur Verbesserung der Gebäudeeffizienz und Erfüllung der EnEV-Vorgaben durch die Anrechnung des erzeugten Stroms.

mehr
Sonstige Direktvermarktung nur mit Stromsteuer
18.08.2016

Anlagenbetreibern, die ihren Solarstrom an Dritte direkt vermarkten, droht der Verlust der Einspeisevergütung. Denn sie zahlen auf ihre Stromlieferung keine Stromsteuer, müssen dies aber neuerdings tun - und zwar rückwirkend. Bisher gibt es noch keine Lösung für das Dilemma.

mehr